Filmabend-Reihe 1960er: Das Aufbegehren junger Filmemacher*innen

Die Filmgeschichte ist durchzogen von Brüchen, Bewegungen und Gegenbewegungen. Immer wieder haben junge Filmemacher*innen versucht, mit neuen Darstellungspraktiken und Themen die Sehgewohnheiten des „Establishments“ zu durchbrechen.

Passend zu unserer Jubiläumswoche, die unter dem Motto der "68er"-Revolution steht, schauen wir uns vier Protestbewegungen der Filmgeschichte in den 1960ern genauer an: Die französische Nouvelle Vague, die British New Wave, die deutschen Oberhausener und das US-amerikanische New Hollywood. Herzliche Einladung zum studentischen Filmabend!

"Papas Kino ist tot!" - Filmscreening mit filmhistorischer Einführung und Anschlussgespräch

16.04., 19.30 Uhr: Nouvelle Vague

07.05., 19.30 Uhr: British New Wave

11.06., 19.30 Uhr: Oberhausener

16.07., 19.30 Uhr: US-amerikanische New Hollywood

admission-2974645_1920